Raspberry Pi als Media Center verwenden

Die niedrigen Kosten und die Full HD Video Wiedergabe macht den Raspberry Pi gerade
zu Perfekt für den Aufbau eines eigenen Media Centers. Dies ermöglicht euch Musik abzuspielen
und Videos über euren Raspberry Pi auf eurem Fernsehgerät wiederzugeben.

Raspberry Pi als Media Center
Der Vorteil eines Raspberry Pi ist es, ihr könnt die gesamte Software konfigurieren und
modifizieren in jeder Art und Weise wie ihr wollt.

In diesem Tutorial möchte ich euch zeigen, wie ihr euren Raspberry Pi als Media Center einrichtet.

Voraussetzung:

Damit ihr euren Raspberry Pi als Media Center verwenden könnt, benötigt ihr Zugriff auf einem Mac oder einem PC. Außerdem sollten folgendes Zubehör vorhanden sein.

  1. SD Karte
  2. Netzteil
  3. Tastatur
  4. Ethernetkabel
  5. Wireless USB Adapter

alle nötigen Komponenten findet ihr hier: Zubehör

Bevor die Xbox von Microsoft raus kam, gab es ein Open Source Projekt, welches eine Software bereitstellte, um die Xbox in ein Media Center umzuwandeln. Dieses Projekt nannte sich XBMC ( Xbox Media Center ). Seitdem wird dieses sehr erfolgreiche Projekt auch auf verschiedenen anderen Plattformen verwendet, wie z.b auch auf dem Raspberry Pi.

Der einfachste Weg um XBMC auf dem Raspberry Pi zu installieren ist eine benutzerdefinierte Distribution zu verwenden. Dazu kopiert ihr euch ein Image auf eure SD Karte und schiebt sie in euren Raspberry Pi rein.

Zur Auswahl stehen drei Distributionen, die alle XBMC nutzen. Allerdings ist das einrichten und konfigurieren bei jedem anders.

  1. OpenELEC
  2. Xbian
  3. Raspbmc

In diesem Tutorial habe ich mich für Raspbmc entschieden, vor allem weil es sich um eine Offline Distribution handelt und es leicht ist das Image File auf eine SD Karte zu kopieren.

Image auf die SD Karte kopieren

Um das Image auf die SD Karte zu kopieren, müsst ihr euch zu erst die Image Datei auf eurem Mac oder PC herunterladen: http://www.raspbmc.de/download/.

Wenn ihr wollt könnt ihr den UI Installer nehmen, der ist verfügbar für Windows und Mac, aber als Raspberry Pi Nutzer ist es gut zu wissen wie man eine SD Karte für den Pi für jede Disk Image erstellt. Besonders wichtig ist es, wenn man seine Distrubtion von seinem Pi auf Raspbian oder Occidentials umstellen möchte.

Wenn ihr auf der Downloadseite ein wenig nach unten scrollt kommt ihr zu dem Abschnitt

Raspberry Pi Fancy Installer
"Just want an image without a fancy installer ?"

Da müsst ihr dann auch den Link "Standalone Image" klicken.

Die alternative "Network Image" enthält nur das System, den Rest müsst ihr dann sobald es auf eurem Raspberry Pi ist selbst installieren. Das Problem hierbei ist nur, dass eine Netzwerkverbindung gegeben sein muss, damit man fortführen kann. Diese funktioniert nur mit einem Netzwerkkabel und nicht mit einem USB WiFi.

Bei der Auswahl "Standalone Image" sparen wir uns das ganze drum herum und bekommen alles was wir benötigen um loszulegen.

Verbinden:

Nun schließt ihr euren Raspberry Pi an euren TV an und wenn ihr eine Wireless Tastatur und Maus benutzt, steckt diese in den USB Adapter.

Ebenso benötigt euer Raspberry Pi eine Netzwerkverbindung.

Konfigurieren und Testen:

Media Center Einstellungen

Schaltet nun euren Raspberry Pi und euren TV an. Wenn alles geklappt hat solltet ihr auf eurem Fernsehen folgendes sehen. Nun müsst ihr einige Schritte befolgen wie z.b eure Sprache auswählen.

WiFi einrichten:

Wenn euer Raspberry Pi über das Netzwerkkabel mit eurem Internet verbunden ist, dann sollte er sich automatisch mit eurem Netzwerk über DHCP verbinden.

Falls ihr mit eurem USB WiFi Adapter ins Internet wollt, dann müsst ihr zu erst diesen konfigurieren, indem ihr das Raspbmc Setting Programm verwendet, welches ihr in den "Programs" von XBMC findet.

Wählt die WiFi Optionen aus und scrollt runter um eure SSID ( WiFi Netzwerkname) und WiFi Passwort einzugeben.

Viel Spaß, falls ihr fragen oder Verbesserungen zum Tutorial habt, schickt mir einfach eine Mail. Kontakt

<--Zurück zu anderen spannenden Projekten